Essstörungen

Bei den Betroffenen dreht sich das ganze Leben hauptsächlich um das Essen.  Das Essverhalten ist gestört. Es dient der Befriedigung eines psychischen Bedürfnisses und nicht eines körperlichen Bedürfnisses, wie es bei einem gesunden Essverhalten der Fall ist. Körperliche Signale, wie Hunger oder Sättigung werden nicht mehr wahrgenommen oder können nicht mehr wahrgenommen werden.

 

 

 

Formen der Essstörungen:

 

  • Anoraxia nervosa, die Magersucht
  • Bulimia nervosa (Ess-Brech-Sucht)
  • Binge eating (Essattacken ohne Erbrechen)
  • Orthorexia nervosa (krankhafte Fixierung auf gesundes Essen)

 

 

Unabdingbar für einen möglichen Therapieerfolg sind die Einsicht, dass das Essverhalten gestört ist und der Wille, es zu ändern.

 

Da dieser Leidensdruck bei Anorexia nervosa und bei Orthorexia nervosa in fast allen Fällen nicht vorhanden ist, eignen sich diese beiden Formen nicht für eine Behandlung. Sowohl für die EioS-Therapie wie auch für die Hypnose-Therapie bedarf es dieses gewissen Leidensdrucks und dem damit verbundenen Wunsch, es zu ändern.

 

 

Bulimia nervosa und Binge eating sind für die Behandlung geeignet. Es werden die ursächlichen biographischen Ereignisse behandelt sowie die Ängste, der Drang und das Verlangen.

Eva Goubert Heilpraktikerin

79111 Freiburg

 

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf für ein Erstgespräch! 

 

0160 90789844

kontakt@evagoubert.de

Mitglied im Berufsverband

Mitglied im Fachverband

zertifizierter Hypnosecoach Deutscher Verband für Hypnose e.V.